Zur Messung der Luftfeuchtigkeit wird der digitale Sensor Si7021-A10-GM1 von Silicon Labs verwendet.
Dieser kann Temperaturen von bis zu -40°C standhalten.

luftfeuchtigkeit

 

Der Sensor wird kalibriert ausgeliefert, wobei die entsprechenden Daten sind auf dem Chip gespeichert. Eine nachträgliche Kalibrierung ist nicht mehr möglich und auch nicht nötig.

Vorteilhaft ist im Besonderen der integrierte A/D-Wandler, der mit einer Referenzspannung von 1,25V arbeitet. Er ermöglicht die Übertragung der Luftfeuchtigkeitswerte sowie der Temperaturen über die I²C-Schnittstelle. Das bedeutet für die Zentraleinheit, dass die Datenleitungen der Sensoren direkt zum Launchpad geführt werden können und keine weitere Schaltung entworfen werden muss. Außerdem muss der AD-Wandler des Launchpads nicht belegt werden.

Da der Sensor ein SMD-Bauteil ist und außerhalb der Sonde befestigt wird, ist es erforderlich eine eigene Platine für diesen Sensor zu erstellen. Die eigentliche Aufgabe besteht lediglich darin, die Anschlussleitungen bereitzustellen. Dies ist mit wenig Aufwand möglich. Der Schaltplan und das PCB-Layout werden an dieser Stelle zur Verfügung gestellt.

 

Schaltplan:

Schaltplan Luft

 

PCB ("printed circuit board")

PCB Luft


Das Datenblatt und weitere Informationen sind auf der Homepage des Herstellers zu finden:
http://www.silabs.com/products/sensors/humidity-sensors/Pages/default.aspx

Tipp: Der Luftfeuchtigkeitssensor kann als Sample bestellt werden.

 

Wir schicken Ihnen die Daten auf Anfrage gerne zu. Bitte schreiben Sie dazu eine E-Mail an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!